slider-pauline-wm17

WM Finale

01.11.2015

Historische Bronzemedaille am Schwebebalken für Pauline Schäfer! Ein kaum in Worte fassender Erfolg!!! Sie turnte eine fehlerfreie Übung mit kleinen Wacklern und überzeugte die Kampfrichter mit ihrem Können an ihrem Paradegerät. Vor 21 Jahren stand die letzte deutsche Turnerin im Schwebebalken-Finale bei einer Weltmeisterschaft. Nach einer super durchgeturnten Übung in der Qualifikation konnte sie sich für das Finale am Sonntag qualifizieren. Mit 14.133 Punkten gewinnt Pauline die Bronzemedaille hinter Simone Biles (USA) und Sanne Wevers (NED). Mit dieser Medaille hat sich Pauline auch direkt für die Olympischen Spiele in Rio qualifiziert.

Auch Sophie stand im Finale am Stufenbarren. Sie turnte eine nahezu perfekte Übung. Nur leider konnte sie ihren Abgang nicht in den perfekten Stand turnen. Sophie erturnte 14.600 Punkte und belegte in einem unglaublichen Wettbewerb den 8. Platz. Sie zeigte auch erneut ihren Freien Hindorff, welcher ihr am Ende der Übung wieder vorzüglich geland. Mit einer identischen Punktzahl von 15.366 Punkten lagen gleich vier Athletinnen auf dem ersten Platz. Somit gab es vier Weltmeisterinnen am Stufenbarren.

Pauline stand außerdem noch im Mehrkampffinale. Leider unterlief ihr dort noch ein Fehler am Schwebebalken. Am Ende belegte sie Rang 19. mit 54.965 Punkten.

Herzlichen Glückwunsch auch an Andreas Bretschneider vom KTV Chemnitz. Er stand im Reckfinale. Er turnte, wie Sophie, eine nahezu perfekte Übung. Doch leider beim Abgang verließen ihn die Kräfte und er musste mehrere Schritte zum Ausgleich machen. Er belegte am Ende Rang 5.

Hauptinfos

Anschrift:
TuS 1861 C.-Altendorf e.V.
Waldenburger Straße 66
09116 Chemnitz

Telefon: 0371/363522
Fax: 0371/4323112

Bürozeiten:
Mo - Fr 08.00- 14.30 Uhr 

Kalender/Termine